Herstellung von Warmbeton
 Erwärmen und Enteisen von Zuschlagstoffen
 Erwärmung von Zugabewasser / Warmwasserbereitung
 Beheizung von Härtekammern bei Fertigteilwerken


Warmbeton
Mit SIMOX-Dampferzeugern kann der Schalungsumschlag wesentlich erhöht werden: Die Zeit zwischen Betonguss und Ausschalung ist im Verhältnis 1/2 bis 5/6 verringerbar.
Dies gilt für Holzverschalungen, Bodenplatten, Härtekammern, sonstige Verschalungen, Gross- und Klein-Betonfertigteile, - im Werk und auf der Baustelle.


Zuschlagstofferwärmung


Die Dampfzufuhr erfolgt
direkt in die Materialboxen für Sand und Kies, oder
mittels Strahlrohren, die in die Zuschlagstoffe gesteckt werden, an deren Lagerort.

In der Tat ermöglicht Dampf einen grösseren Heizwert als Warmluft.



Erwärmung von Zugabewasser / Warmwasserbereitung


Das beste Ergebnis bei der Herstellung von Warmbeton erhält man eindeutig durch
Erwärmung der Zuschlagstoffe
UND der Zufuhr von warmem Anmachwasser (erhältlich durch SIMOX Warmwasser-Anlagen)
Diese Kombination ermöglicht eine Regulierung Heizzufuhr zwischen Zuschlagstoffen und Anmachwasser. Auf diese Weise erhält man Beton, dessen Temperatur über 15°C beträgt, - egal bei welcher Witterung.


Trocknung von Betonfertigteilen

Wie erhält man in kürzester Zeit, Sommer wie Winter…
Beton, der hohe Druckfestigkeit besitzt?
festen, regelmässigen Beton?
eine Verkürzung von Ausschal- und Nachbehandlungsfristen?
All dies ermöglichen die SIMOX Dampferzeuger durch Beheizen von Schalungsformen, sowohl im Fertigungswerk als auch vor Ort an der Baustelle.

Dieses Beheizen der Schalungsformen ermöglicht:
die Ausschalungsfristen erheblich zu verkürzen
und dadurch den Lagerumschlag zu erhöhen bzw. die Lieferzeiten zu verringern.




 







 
SIMOX – Parc d’activités « La Forêt » – 25 rue de la Forêt – F - 74130 Contamine-sur-Arve – Frankreich
Tel : +33 (0)4 50 03 90 70 – Fax : +33 (0)4 50 03 91 18 – E-Mail : simox@wanadoo.fr